?
Hi!

ASICS setzt auf Maga­zino Robo­ter

Auto­ma­ti­sie­rung der Kom­mis­sio­nier-Pro­zesse im Schuh­la­ger

Pressemitteilungen

26. Februar 2020

Share

Mün­chen, 26. Februar 2020 – Das Robo­tik-Unter­neh­men Maga­zino hat mit ASICS einen wei­te­ren Kun­den für den mobi­len Pick-Robo­ter TORU gewon­nen. Der füh­rende Sport­ar­ti­kel­her­stel­ler ASICS setzt die Robo­ter im European Dis­tri­bu­tion Cen­ter (EDC) am Stand­ort Kre­feld ein. Mit dem Ein­satz des Robo­ters vom Typ TORU baut ASICS auf eine fle­xi­ble Auto­ma­ti­sie­rung des manu­el­len Kom­mis­sio­nier-Pro­zes­ses im Schuh­la­ger.

Mit dem Ein­satz der intel­li­gen­ten Robo­ter gehört ASICS zu den inno­va­ti­ven Pio­nie­ren in der Bran­che. Denn das anhal­tende Wachs­tum im Online­han­del und immer klei­nere Los­grö­ßen erfor­dern Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen, die fle­xi­bel ange­passt und bei Bedarf ska­liert wer­den kön­nen. Der mobile Pick-Robo­ter TORU arbei­tet mit­hilfe von 3D-Kame­ra­tech­nik, zahl­rei­chen Sen­so­ren und Laser­scan­nern kom­plett auto­nom und kann sowohl am Wochen­ende als auch nachts arbei­ten. Die typi­schen Auf­trags­spit­zen des Online­han­dels kann TORU damit abfe­dern und somit den Kun­den­ser­vice durch schnel­lere Bear­bei­tung von Bestel­lun­gen ver­bes­sern.

Michael Gry­szko-Prat­tes, Head of European Dis­tri­bu­tion Cen­ter bei ASICS sagt:„Mit den Maga­zino Robo­tern kön­nen wir nicht nur das stei­gende Auf­trags­vo­lu­men bes­ser abde­cken und unsere Fle­xi­bi­li­tät bei der Auto­ma­ti­sie­rung sicher­stel­len, son­dern auch unsere Mit­ar­bei­ter im EDC beim schnel­len Ein- und Aus­la­gern von Bestel­lun­gen unter­stüt­zen – ins­be­son­dere bei sehr klein­tei­li­gen Auf­trä­gen. Wir sehen in dem Robo­ter TORU zudem die Mög­lich­keit, bei den The­men Geschwin­dig­keit, Qua­li­täts­si­che­rung, Same-Day-Order-Pro­ces­sing und Over­night-Picken, noch bes­ser zu wer­den.“

Mit sei­nem Vaku­um­grei­fer greift TORU ein­zelne Schuh­kar­tons aus der Fach­bo­den­an­lage, trans­por­tiert sie zur Über­ga­be­sta­tion und lagert Retou­ren auch wie­der ein. Über WLAN ist der Robo­ter nicht nur mit dem Lager­ver­wal­tungs­sys­tem von ASICS ver­bun­den, son­dern auch an eine lokale und glo­bale Cloud ange­bun­den. Mit die­ser Anbin­dung und Ansät­zen von Künst­li­cher Intel­li­genz lernt TORU jeden Tag aus sei­nen Erfah­run­gen, kann damit die eigene Leis­tung und Robust­heit ver­bes­sern und gleich­zei­tig seine Erkennt­nisse mit den Robo­ter-Kol­le­gen in der Flotte tei­len.

Zu den zen­tra­len Vor­tei­len von TORU zählt die Fähig­keit, sich ohne Umbau­ar­bei­ten in die bestehende Lager­um­ge­bung in Kre­feld zu inte­grie­ren und die mensch­li­chen Kol­le­gen bei ihren Tätig­kei­ten zu unter­stüt­zen. So kann TORU die Mit­ar­bei­ter bei weni­ger ergo­no­mi­schen Arbei­ten ent­las­ten, etwa beim Kom­mis­sio­nie­ren vom unters­ten bzw. obers­ten Regal­fach oder bei beson­ders lan­gen Lauf­stre­cken im Lager. Dank zahl­rei­cher Sen­so­ren kann der Robo­ter TORU seine Umwelt wahr­neh­men, Men­schen oder Hin­der­nisse im Weg erken­nen und damit auf sichere Art und Weise par­al­lel mit dem Men­schen im sel­ben Arbeits­be­reich kom­mis­sio­nie­ren. Mit bis zu 18 Stun­den Betriebs­zeit kann TORU auch nachts oder außer­halb der Kern­ar­beits­zei­ten ope­rie­ren.

Die Maga­zino-Robo­ter sind bereits bei meh­re­ren Kun­den in Deutsch­land und Europa im Ein­satz. Zu den Anwen­dern zäh­len unter ande­rem der Logis­tik­dienst­leis­ter Fiege und die Online­platt­form Zalando. Im Gegen­satz zu vie­len ande­ren Robo­tik-Lösun­gen am Markt kann TORU ein­zelne Arti­kel nicht nur auto­nom picken oder im Lager trans­por­tie­ren, son­dern beide Pro­zess­schritte gleich­zei­tig abde­cken.

Über die ASICS Cor­po­ra­tion

ASICS mit Haupt­sitz in Kobe, Japan, ist ein füh­ren­der Desi­gner, Her­stel­ler und Ein­zel­händ­ler von Hoch­leis­tungs­sport­schu­hen, ‑beklei­dung und ‑zube­hör. Das Unter­neh­men wurde 1949 von Kiha­chiro Onit­s­uka gegrün­det. Der Fir­men­name lei­tet sich von dem latei­ni­schen Sprich­wort Anima Sana In Cor­pore Sano („Ein gesun­der Geist in einem gesun­den Kör­per“) ab, und diese Maxime lei­tet auch wei­ter­hin die Akti­vi­tä­ten der Orga­ni­sa­tion als Gan­zes. ASICS hat regio­nale Nie­der­las­sun­gen in Japan, Ame­rika, Europa und Ozea­nien sowie in Süd‑, Ost- und Süd­ost­asien und ver­treibt Pro­dukte in über 150 Län­der und Regio­nen welt­weit. Das Unter­neh­men betreibt auch die klas­si­schen Onit­s­uka-Schuhe und die Out­door-Marke HAGLOFS.

 

;
;
;
Profil

Die Maga­zino GmbH ent­wi­ckelt und baut intel­li­gente, mobile Robo­ter, die ihre Umge­bung wahr­neh­men und selbst Ent­schei­dun­gen tref­fen. Die auto­no­men Robo­ter arbei­ten par­al­lel zum Men­schen und machen Pro­zesse in den Berei­chen E‑Commerce‑, Fashion- und Pro­duk­ti­ons­lo­gis­tik fle­xi­bler und effi­zi­en­ter. Mit über 100 Mit­ar­bei­tern am Stand­ort Mün­chen stellt Maga­zino das größte Advan­ced Robo­tics-Team in Europa. Zu den Inves­to­ren von Maga­zino gehö­ren die Kör­ber AG, Zalando und Fiege Logis­tik.

Word | PDF | Bil­der (1,6MB)

Pressekit