Ful­fill­ment­dienst­leis­ter FIEGE kauft intel­li­gente Kom­mis­sio­nier-Robo­ter von Maga­zino

Pressemitteilungen

7. September 2016

Share

Mün­chen, 7. Sep­tem­ber 2016 | Das Münch­ner Robo­tik-Startup Maga­zino hat mit dem Logis­tik­dienst­leis­ter Fiege einen wei­te­ren Kun­den für sei­nen Kom­mis­sio­nier-Robo­ter TORU Cube gewon­nen. Drei der mobi­len Robo­ter für stück­ge­naues Hand­ling wer­den ab Sep­tem­ber im Fiege Mega Cen­ter Ibben­bü­ren ein­ge­setzt und kom­mis­sio­nie­ren dort online bestellte Schuhe. Der wahr­neh­mungs­ge­steu­erte und ver­netzte Robo­ter kann mit sei­nem Laser- und Kame­ra­sys­tem auto­nom ein­zelne Objekte in Rega­len loka­li­sie­ren, iden­ti­fi­zie­ren und anschlie­ßend stück­ge­nau grei­fen sowie zum Bestim­mungs­ort trans­por­tie­ren.

Jens Fiege, Vor­stand des Fami­li­en­un­ter­neh­mens, freut sich auf das gemein­same Pro­jekt mit Maga­zino. „Wir ver­fol­gen mit dem Ein­satz neuer Tech­no­lo­gien immer das Ziel unsere logis­ti­schen Abläufe schnel­ler und effi­zi­en­ter zu machen. Die Robo­ter der Firma Maga­zino sind ein span­nen­des Pro­jekt zur wei­te­ren Digi­ta­li­sie­rung unse­rer Waren­la­ger. Ich denke, wir wer­den mit unse­ren prak­ti­schen Erfah­run­gen dazu bei­tra­gen, die Robo­tik in der Intra­lo­gis­tik wei­ter zu ent­wi­ckeln und aus­zu­rei­fen“, sagt Jens Fiege.

Mit­grün­der und kauf­män­ni­scher Geschäfts­füh­rer bei Maga­zino, Fre­de­rik Brant­ner, betont: „Wich­tig war von Anfang an, dass die Robo­ter par­al­lel zum Men­schen arbei­ten kön­nen. Dadurch kann ein Teil des Kom­mis­sio­nier­vor­gangs fle­xi­bel und schritt­weise auto­ma­ti­siert wer­den.“

Der Robo­ter TORU Cube bekommt seine Pick-Auf­träge via WLAN und kann qua­der­för­mige Objekte mit einem Gewicht von bis zu drei Kilo­gramm picken – sowohl vom unters­ten als auch vom obers­ten Fach­bo­den gän­gi­ger Fach­bo­den­re­gale. In sei­nem inter­nen Stau­raum kann TORU Cube sechs bis acht gepickte Schuh­kar­tons zwi­schen­la­gern und somit meh­rere Bestel­lun­gen in einem Lauf abar­bei­ten. Dank Sicher­heits­la­ser nimmt der Robo­ter sowohl Hin­der­nisse im Weg sowie Mit­ar­bei­ter in sei­ner Umge­bung wahr – gleich­zei­tig kann sich TORU Cube damit im Lager ori­en­tie­ren.

Damit sind Reflek­to­ren oder Mar­kie­rungs­li­nien am Hal­len­bo­den über­flüs­sig. Ein­mal ange­lernt, kann der ver­netzte Robo­ter über seine WLAN-Ver­bin­dung außer­dem selbst erstellte Kar­ten sei­ner Umge­bung, sowie Erfah­run­gen mit bestimm­ten Objek­ten oder Her­aus­for­de­run­gen mit neuen Robo­ter­kol­le­gen tei­len.

Die Fiege Gruppe mit Stamm­sitz in Gre­ven, West­fa­len, zählt zu den füh­ren­den Logis­tik­an­bie­tern in Europa. Ihre Kom­pe­tenz besteht ins­be­son­dere in der Ent­wick­lung und Rea­li­sie­rung inte­grier­ter, ganz­heit­li­cher Logis­tik­sys­teme. Sie gilt als Pio­nier der Kon­trakt­lo­gis­tik. Die Gruppe erwirt­schaf­tete 2015 mit 10.500 Mit­ar­bei­tern welt­weit einen Umsatz von 1,4 Mil­li­ar­den Euro. 160 Stand­orte und Koope­ra­tio­nen in 15 Län­dern bil­den ein eng­ma­schi­ges logis­ti­sches Netz­werk. 2,7 Mil­lio­nen Qua­drat­me­ter Lager- und Logis­tik­flä­chen spre­chen für die Leis­tungs­fä­hig­keit des Unter­neh­mens. Mehr Infor­ma­tio­nen fin­den Sie auf www​.fiege​.com

Profil

Maga­zino ent­wi­ckelt und baut wahr­neh­mungs­ge­steu­erte, mobile Robo­ter. Als das größte Advan­ced Robo­tics-Team in Europa revo­lu­tio­nie­ren wir gemein­sam mit unse­ren Kun­den die Welt der Intra­lo­gis­tik.

Hier kön­nen Sie die Pres­se­mit­tei­lung her­un­ter­la­den:

Download