Robo­tik Start-up Maga­zino sam­melt 20,1 Mio. Euro ein

Pressemitteilungen

27. Februar 2018

Share

Mün­chen, 27. Februar 2018 | Das Mün­che­ner Robo­tik Start-up Maga­zino hat eine Finan­zie­rungs­runde in Höhe von 20,1 Mil­lio­nen Euro abge­schlos­sen. Zu den neuen Inves­to­ren gehö­ren der inter­na­tio­nale Tech­no­lo­gie­kon­zern Kör­ber, Cell­com, Zalando, sowie Fiege Logis­tik. Die vom Kör­ber-Kon­zern ange­führte Finan­zie­rungs­runde zählt zu einer der größ­ten Inves­ti­tio­nen in Robo­tik Start-ups in Europa. Mit der Kapi­tal­erhö­hung soll vor allem der Ver­trieb im In- und Aus­land aus­ge­baut und die Ent­wick­lung der Robo­ter vor­an­ge­trie­ben wer­den.

Maga­zino ent­wi­ckelt und pro­du­ziert wahr­neh­mungs­ge­steu­erte, mobile Robo­ter, die das Grei­fen und Trans­por­tie­ren von Stück­gü­tern in der Intra­lo­gis­tik voll­stän­dig auto­ma­ti­sie­ren. Die Tech­no­lo­gie­lö­sun­gen des Start-ups ermög­li­chen eine dyna­mi­sche Lager­hal­tung und Kom­mis­sio­nie­rung sowie intel­li­gente Mate­ri­al­dis­po­si­tion im E-Com­merce und an Mon­ta­ge­li­nien. Mit dem stück­ge­nauen Zugriff auf ein­zelne Arti­kel schließt Maga­zino eine der zen­tra­len Lücken in der Auto­ma­ti­sie­rung von manu­el­len Logis­tik­pro­zes­sen. So erge­ben sich für die Logis­tik neue Mög­lich­kei­ten, um Pro­zess­schritte effi­zi­en­ter zu gestal­ten. Mit ihren Betei­li­gun­gen an dem 2014 gegrün­de­ten Start-up sichern sich die Inves­to­ren Zugang zu die­ser Schlüs­sel­tech­no­lo­gie. Dazu zählt ins­be­son­dere die Soft­ware­suite ACROS (Advan­ced Coope­ra­tive Robot Ope­ra­tion Sys­tem), wel­che das „Gehirn“ der Robo­ter bil­det. Diese Soft­ware­suite dient dazu, nicht-deter­mi­nis­ti­sche, also wahr­neh­mungs­ge­steu­erte, Robo­ter in für Men­schen gemachte Umge­bun­gen agie­ren zu las­sen.

;

Das Maga­zino-Team hat mit sei­nen Robo­tik-Lösun­gen Inno­va­tio­nen ent­wi­ckelt, die das Poten­tial haben, die Intra­lo­gis­tik nach­hal­tig zu ver­än­dern“, sagt Michael Horn, Mit­glied des Kon­zern­vor­stands der Kör­ber AG. „Die Part­ner­schaft bie­tet ins­be­son­dere für Kun­den unse­res Geschäfts­felds Logis­tik-Sys­teme einen ent­schei­den­den Mehr­wert. Gleich­zei­tig stär­ken wir mit dem Invest­ment unsere Posi­tion in einem kom­pe­ti­ti­ven Markt­um­feld. Zudem wer­den wir im Rah­men unse­rer Digi­ta­li­sie­rungs­in­itia­ti­ven gemein­sam mit dem Team von Maga­zino wei­tere zukunfts­wei­sende Ent­wick­lun­gen vor­an­trei­ben.“

David Schrö­der, Zalando Senior Vice Pre­si­dent Con­ve­ni­ence: „Logis­tik ist eine unse­rer Kern­kom­pe­ten­zen und wich­ti­ger Trei­ber für die Zufrie­den­heit unse­rer Kun­den, die Ska­lier­bar­keit unse­res Geschäfts und die Effi­zi­enz unse­rer Abläufe. Hier kön­nen wir die bes­ten Ergeb­nisse erzie­len, wenn lei­den­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter und Spit­zen­tech­no­lo­gie Hand in Hand arbei­ten. Unsere Inves­ti­tion in Maga­zino sichert uns eine Zukunfts­tech­no­lo­gie, die mit unse­rer bestehen­den Infra­struk­tur in hohem Maße kom­pa­ti­bel ist und die fle­xi­bel ein­ge­setzt wer­den kann, um zukünf­tig Mit­ar­bei­ter in unse­ren Logis­tik­zen­tren unter­stüt­zen zu kön­nen.“

Wir sind sehr zufrie­den mit der Zusam­men­set­zung der Inves­to­ren­gruppe. Mit der Betei­li­gung von füh­ren­den Tech­no­lo­gie­kon­zer­nen, sowie den größ­ten euro­päi­schen Play­ern im E-Com­merce und Ful­fill­ment, ist Maga­zino für wei­te­res Wachs­tum per­fekt gerüs­tet“ betont Fre­de­rik Brant­ner, Mit­grün­der und CEO der Maga­zino GmbH.

Das Port­fo­lio von Maga­zino umfasst ver­schie­dene Robo­ter-Sys­teme, die objekt­spe­zi­fisch zum Ein­satz kom­men. Die zen­trale Ent­wick­lung ist der Kom­mis­sio­nier-Robo­ter TORU: Konn­ten bis­her meist nur ganze Ladungs­trä­ger wie Palet­ten oder Kis­ten auto­ma­ti­siert geholt wer­den, ermög­licht TORU das Hand­ling von ein­zel­nen Objek­ten. Über 3D-Kame­ras, sowie zahl­rei­che Sen­so­ren, kön­nen die Objekte von den Robo­tern loka­li­siert, iden­ti­fi­ziert, sicher gegrif­fen und schließ­lich prä­zise an ihrem Bestim­mungs­ort wie­der abge­legt wer­den. Damit wird das Kom­mis­sio­nier-Ver­fah­ren „Pick-by-Robot“ erst­mals mög­lich. Der intel­li­gente Robo­ter arbei­tet par­al­lel zum Men­schen und bringt benö­tigte Teile zum rich­ti­gen Zeit­punkt direkt bis zur Werk­bank oder Ver­sand­sta­tion.

Fiege Logis­tik gehört nicht nur zu den neuen Teil­ha­bern, son­dern auch zu den Kun­den, bei denen die Robo­ter schon im Ein­satz sind. Jens Fiege, Vor­stand des Fami­li­en­un­ter­neh­mens, sagt: „Wir wer­den unsere nun schon zwei Jahre andau­ernde Part­ner­schaft mit Maga­zino wei­ter ver­tie­fen und freuen uns, nun einen noch grö­ße­ren Bei­trag zur gemein­sa­men Wei­ter­ent­wick­lung der Robo­tik in der Logis­tik leis­ten zu kön­nen. Wir sind davon über­zeugt, dass diese Tech­no­lo­gie die Zukunft der Logis­tik maß­geb­lich prä­gen wird.“

In einem Dis­tri­bu­ti­ons­zen­trum unter­stüt­zen meh­rere der intel­li­gen­ten Robo­ter die Mit­ar­bei­ter beim Kom­mis­sio­nie­ren von online bestell­ten Schu­hen. Für einen breit ange­leg­ten Roll-Out sind 30 wei­tere Robo­ter bei Maga­zino bereits bestellt.

;

Die Kör­ber AG ist die Hol­ding­ge­sell­schaft eines inter­na­tio­na­len Tech­no­lo­gie­kon­zerns mit welt­weit rund 11.500 Mit­ar­bei­tern. Der Kon­zern ver­eint tech­no­lo­gisch füh­rende Unter­neh­men mit mehr als 130 Pro­duk­ti­ons-, Ser­vice- und Ver­triebs­ge­sell­schaf­ten. An Stand­or­ten rund um den Glo­bus ver­bin­det Kör­ber die Vor­teile einer welt­weit prä­sen­ten Orga­ni­sa­tion mit den Stär­ken hoch­spe­zia­li­sier­ter und fle­xi­bler mit­tel­stän­di­scher Unter­neh­men, die ihren Kun­den Lösun­gen, Pro­dukte und Ser­vices in den Geschäfts­fel­dern Auto­ma­tion, Logis­tik-Sys­teme, Werk­zeug­ma­schi­nen, Pharma-Sys­teme, Tis­sue, Tabak und Unter­neh­mens­be­tei­li­gun­gen bie­ten.

Zalando ist Euro­pas füh­rende Online-Platt­form für Mode. Das Unter­neh­men aus Ber­lin bie­tet Kun­den eine umfas­sende Aus­wahl an Beklei­dung, Schu­hen und Acces­soires für Damen, Her­ren und Kin­der bei kos­ten­freiem Ver­sand und Rück­ver­sand. Das Sor­ti­ment reicht von fast 2.000 welt­weit bekann­ten Mar­ken über lokale und Fast-Fashion Brands bis hin zu selbst design­ten Pri­vate Labels. Zalan­dos Logis­tik­netz­werk mit fünf zen­tra­len Logis­tik­zen­tren ermög­licht die effi­zi­ente Ver­sor­gung aller Kun­den in ganz Europa, unter­stützt durch die auf die loka­len Kun­den­be­dürf­nisse fokus­sier­ten Stand­orte in Nord­ita­lien, Frank­reich und Schwe­den.

Cell­com Resour­ces Limi­ted ist eine im Eigen­tum von Dr. Peter K. K. Lee, Vice Chair­man der Hen­der­son Land Deve­lop­ment Com­pany Limi­ted („Hen­der­son Gruppe“), befind­li­che Invest­ment Hol­ding. Hen­der­son Group ist seit 1981 in Hong­kong bör­sen­no­tiert und einer der größ­ten Misch­kon­zerne Hong­kongs, mit Nie­der­las­sun­gen in Hong­kong und ganz China. Hen­der­son Group ist his­to­risch als Immo­bi­li­en­ent­wick­ler bekannt und hat sich heute zu einem glo­ba­len Indus­trie Kon­glo­me­rat, mit Akti­vi­tä­ten in ver­schie­de­nen Geschäfts­be­rei­chen ent­wi­ckelt. Dazu zäh­len Ener­gie, Trans­port, Hotels, Gast­ge­werbe und ver­schie­dene Inves­ti­tio­nen.

Die Fiege Gruppe mit Stamm­sitz in Gre­ven, West­fa­len, zählt zu den füh­ren­den Logis­tik­an­bie­tern in Europa. Ihre Kom­pe­tenz besteht ins­be­son­dere in der Ent­wick­lung und Rea­li­sie­rung inte­grier­ter, ganz­heit­li­cher Logis­tik­sys­teme. Sie gilt als Pio­nier der Kon­trakt­lo­gis­tik. Die Gruppe erwirt­schaf­tete 2016 mit über 12.000 Mit­ar­bei­tern welt­weit einen Umsatz von 1,45 Mil­li­ar­den Euro. 178 Stand­orte und Koope­ra­tio­nen in 15 Län­dern bil­den ein eng­ma­schi­ges logis­ti­sches Netz­werk. 2,8 Mil­lio­nen Qua­drat­me­ter Lager- und Logis­tik­flä­chen spre­chen für die Leis­tungs­fä­hig­keit des Unter­neh­mens.

Profil

Maga­zino ent­wi­ckelt und baut wahr­neh­mungs­ge­steu­erte, mobile Robo­ter. Als das größte Advan­ced Robo­tics-Team in Europa revo­lu­tio­nie­ren wir gemein­sam mit unse­ren Kun­den die Welt der Intra­lo­gis­tik.

Hier kön­nen Sie die Pres­se­mit­tei­lung her­un­ter­la­den:

Download