HAKO

Ein mobi­ler Robo­ter, der für Nach­schub sorgt: HAKO bringt Kar­tons genau da hin, wo sie gebraucht wer­den.

Mehr erfahrenTechnik

HAKO lagert Mas­ter-Kar­tons selb­stän­dig in das rich­tige Fach­bo­den­re­gal ein. Der mensch­li­che Kol­lege muss somit keine schwe­ren Kar­tons mehr heben, son­dern kann sich auf die Kom­mis­sio­nie­rung kon­zen­trie­ren.

Vorteile

Öko­no­misch

HAKO ist jeder­zeit bereit: vor Schicht­be­ginn, über Nacht oder par­al­lel zur lau­fen­den Kom­mis­sio­nie­rung. Dadurch sorgt er für eine opti­male Aus­las­tung, deut­lich mehr Leis­tung sowie redu­zierte Per­so­nal­kos­ten.

Ergo­no­misch

Lange Wege, schwere Objekte, Reg­al­bö­den hoch oben oder ganz unten: HAKO kommt mit allem zurecht und ent­las­tet so seine mensch­li­chen Kol­le­gen wirk­sam von anstren­gen­der, uner­go­no­mi­scher Arbeit.

Fle­xi­bel

HAKO ist ein mobi­ler und intel­li­gen­ter Nach­schub­ro­bo­ter, er agiert in der Lager­um­ge­bung völ­lig selbst­stän­dig. Dabei erle­digt er seine Auf­ga­ben fle­xi­bel, effi­zi­ent und genau abge­stimmt auf die Mit­ar­bei­ter und Pro­zesse der Sup­ply Chain.

Fähigkeiten

HAKO kann im wahrs­ten Sinne des Wor­tes Las­ten abneh­men. Auto­nom han­tiert er mit schwe­ren Kar­tons – auch auf unters­ter Ebene oder hoch oben im Fach­bo­den­re­gal. Sein Set-up aus intel­li­gen­ter Soft­ware und prä­zi­ser, belast­ba­rer Mecha­nik machen ihn zum neuen Hel­den in jedem Waren­la­ger. Das sind seine wich­tigs­ten tech­no­lo­gi­schen Fea­tures:

Wahrnehmung durch 2D- und 3D-Kameras

HAKO sieht seine Umwelt mit 2D- und 3D-Kameras. So lokalisiert er auch entsprechende Objekte. Nachdem er einen Karton gegriffen hat, scannt sein Laserscanner den Barcode und stellt z.B. sicher, dass der Fachbodenplatz nicht belegt ist und der Karton auf den Platz passt.

https://www.magazino.eu/wp-content/uploads/2018/10/mag_hako_greifen_01.jpg
https://www.magazino.eu/wp-content/uploads/2018/10/mag_hako_objektgewicht_01.jpg

Kartons bis zu 15 kg

HAKO ist spezialisiert auf Master-Kartons im Fashionbereich, mit einer maximalen Größe von 600 x 400 x 400 mm (L x B x H). Mit seinem Backengreifer kann er bis zu 15 kg schwere Kartons greifen, z.B. von einer Förderstrecke aufnehmen und auf dem designierten Platz im Fachbodenregal wieder ablegen.

Hohe Transportkapazität

In seinem integrierten Rucksackregal kann HAKO bis zu 18 Objekte gleichzeitig zwischenlagern – je nach Dimensionen. Die mitgeführten Objekte können dabei ein Gesamtgewicht von bis zu 80 kg betragen.

https://www.magazino.eu/wp-content/uploads/2018/10/mag_hako_kapazitaet_02.jpg
https://www.magazino.eu/wp-content/uploads/2018/10/mag_hako_aktionsbereich_02.jpg

Vom untersten bis zum obersten Regalboden

Mit seinem teleskopierbaren Greifer kann HAKO sowohl das unterste Regalfach auf einer Höhe von 5 cm bedienen als auch auch Objekte auf einer Höhe von 250 cm greifen. Dadurch kann in vielen Fällen sogar noch eine weitere Ebene des Fachbodens genutzt werden.

Sichere Navigation

HAKO bewegt sich mit bis zu 2 m/s durch das Lager. 3D-Kameras und zertifizierte Laserscanner an Front und Heck ermöglichen ihm dabei die freie Navigation sowie den sicheren Einsatz parallel zum Menschen. Wird ein Hindernis erkannt, reagiert HAKO selbständig, indem er seine Geschwindigkeit reduziert, ggf. stoppt, um das Hindernis herumfährt oder gleich eine alternative Route wählt.

https://www.magazino.eu/wp-content/uploads/2018/10/mag_hako_navigation_01.jpg

Transfersysteme

Förderband

Förderband

Das För­der­band bie­tet eine Schnitt­stelle zwi­schen HAKO und der bestehen­den Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik.

Fachbodenregal

Fachbodenregal

HAKO legt die Mas­ter-Kar­tons im Fach­bo­den­re­gal ab. Danach fin­det die manu­elle Kom­mis­sio­nie­rung aus dem Kar­ton statt.